Fargesia species 'Jiuzhaigou 1' - der rote Gartenbambus

Fargesia species 'Jiuzhaigou1'

Fargesia species 'Jiuzhaigou 1'

Fargesia sp. 'Jiuzhaigou 1' - der rote Gartenbambus

Botanischer Name: Fargesia species 'Jiuzhaigou 1'

Deutscher Name: Der rote Gartenbambus

Beschreibung: Als Sämling im Nationalpark Jiu Zhai Gou (= Tal der 9 Dörfer, China) entstanden. Aufrecht wachsender Bambus mit feinen, mattgrünen Blättern. Die Halme sind im Austrieb grün, im Alter verfärben sich die Halme teilweise rötlich. Die Winterhärte von Jiuzhaigou 1 ist nach unserer Erfahrung sehr gut. Die Blätter rollen sich bei Kälte und starker Sonneneinstrahlung ein, dies ist ein natürlicher Schutzmechanismus dieses Bambus.

Wuchshöhen:
- In 5 Jahren ca. 2,5 m hoch
- In 10 Jahren ca. 3,5 m hoch
- Im Alter ca. 4 m hoch

Standort: Je nach Standort verfärben sich die Halme von Jiuzhaigou 1: Sonniger Standort = rötliche Halme, Halbschatten = grünliche Halme. Bevorzugt halbschattige, luftfeuchte Standorte. Boden: Der Boden sollte ein gut durchlässiger, nahrhafter Gartenboden sein. Dabei sollte die Erde immer leicht feucht sein. Vermeiden Sie Staunässe - das mögen Fargesia nicht und die Wurzeln können faulen. Im Kübel ist ein Durchfrieren des Topfes unbedingt zu vermeiden (Wurzeln sind im Topf nicht frosthart). Winterharte Freilandpflanze.

Verwendungszweck: Ein sehr zierlicher Bambus für kleine Gartenräume. Auch als schmale Hecke sehr gut pflanzbar.

Vermehrt durch: Teilung Pflanzanleitung: Pflanze aus Topf nehmen, ins Pflanzloch so tief einsetzen, wie sie vorher im Topf stand. Erde anfüllen, andrücken, wässern. Alle Fargesia wachsen horstig, das heißt es bilden sich keine langen unterirdischen Ausläufer. Daher ist bei der Pflanzung keine Rhizomsperre notwendig.

Unser Gärtnertipp: Damit die rötlichen Halme besser zur Geltung kommen, können die älteren Halme von der Basis aus aufgeschnitten werden. [Erweiterte Erklärung des Begriffs aufgeschnitten: Der Begriff aufgeschnitten kann mißverstanden werden, hierauf hat uns eine Privatkundin hingewiesen. Gemeint ist, den Haupthalm unverändert zu lassen. Die Seitenäste dagegen werden vom Boden bis z.B. 1m oder 2m Höhe direkt am Haupthalm glatt abgeschnitten. Nun ist der untere Halmteil kahl, der obere Halmteil bleibt normal belaubt. Wenn Sie dies mit allen Halmen durchführen, erreichen Sie einen durchsichtigen, leichten Bambus. Zusätzlich sind die schönen Halme nicht mehr durch das ganze Laub verdeckt. Sehr empfehlenswert ist das Aufschneiden der Halme z.B. bei Phyllostachys aureosulcata spectabilis und Phyllostachys vivax aureocaulis, sobald die Pflanzen 2-3 Jahre stehen und anfangen, dicht zu werden. Hier ein Link zu einem Beispielfoto einer wunderschön aufgeschnittenen Pflanze: www.kimmei.com/images/aanleg_vivax.jpg]


Gefällt Ihnen diese Webseite?
Hier können Sie uns bei Facebook liken und können die aktuellen Helmers-News in Ihrem Facebook-Newsstream lesen:


Kein Pflanzenverkauf an Privat - nur Großhandel!

© Helmers Baumschulen GmbH
Seggeriedenweg 36
DE 26655 Westerstede (Germany)

Telefon: +49-(0)4488-84750
Telefax: +49-(0)4488-71969
eMail:

Alle Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Keine unerlaubte Kopie und Verwendung in anderen Medien gestattet.